AMTSBLATT 2018 /49

Amtsblatt 2018 /49 Schullandschaft in Filderstadt

Nach unserer Einschätzung ist die Schullandschaft in Filderstadt weitgehend hervorragend aufgestellt. Viele der von uns in der Agenda 2022 im März 2015 formulierten Ziele sind in Filderstadt bereits realisiert. Wir freuen uns insbesondere darüber, dass fast alle Schularten angeboten werden – bis auf ein berufliches Gymnasium.

Kurz- und mittelfristig wird sich der GEB vor allem mit den Themen Ganztagsgrundschule sowie Geh- und Radwegplanung beschäftigen. Die Umsetzung der Sportentwicklungsleitplanung werden wir mit Interesse verfolgen.

Beim Thema Ganztagsgrundschule sehen wir bei vielen Eltern noch Aufklärungs- und Diskussionsbedarf. In einer gebundenen Ganztagsschule, d.h. alle Kinder nehmen verpflichtend am Ganztag teil, sehen wir organisatorische und pädagogische Vorteile. Gleichwohl gibt es in Filderstadt viele Eltern, die für ihre Kinder keine Ganztagsschule wollen. In einer nichtgebundenen Ganztagsschule wird parallel im Ganztag wie im klassischen Halbtag unterrichtet. Das führt zu Nachteilen für beide Gruppen (keine Rhythmisierung, Nachmittagsunterricht für Halbtagskinder). Wir sehen hier noch weiteren Informationsbedarf, zum Beispiel mit einer erneuten Bürgerversammlung. (fi)

Werbeanzeigen