Antwort 4 Freie Wähler Fraktion

Schülertickets für den öffentlichen Nahverkehr kosten aktuell für Filderstädter Kinder 48 Euro/Monat. Was halten Sie von einem städtischen Zuschuss für die Tickets etwa in Höhe von 20 Euro/Monat pro Kind oder gar einem kostenfreien Angebot?


Freie Wähler 10.05.2019

Uns Freien Wählern ist wichtig: Schülerinnen und Schüler sollen – je nach Entfernung – entweder zu Fuß, per Rad oder mit dem Öffentlichen Personennahverkehr ihre jeweilige Schule erreichen können. Individuelle Bring- und Abholfahrten von Eltern mit dem Auto müssen eine Ausnahme sein, um Individualverkehre und damit Gefahrenpotentiale vor den Schulen möglichst zu verhindern. Wir Freie Wähler haben deshalb beantragt, dass für ALLE Schule in Filderstadt eine Radwegkarte erstellt wird, in der auch mögliche Gefahrenstellen aufgezeigt sind, die jedoch durch entsprechende Verkehrsregelungen möglichst entschärft werden müssen. Auch haben wir Freie Wähler uns in den vergangenen Jahren dafür eingesetzt, dass für die Anfahrt per Bus auch ausreichende Buskapazitäten zur Verfügung stehen, da es insbesondere bei Schlechtwetterperioden hier häufig zu eklatanten Engpässen gekommen ist.

Wir Freie Wähler sind dafür, Schülertickets einerseits in die Förderung durch den Familienpass aufzunehmen, andererseits aber auch generell zu bezuschussen, um damit die Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs für Schülerinnen und Schüler zu steigern. Eine Kombination von generellem Zuschuss und sozial abgestufter Familienpassregelung könnte dann in entsprechenden Fällen zu einem kostenfreien Angebot führen. Gleichzeitig müssen jedoch auch die Fahrradparkplätze an den Schulen verbessert werden.

V.i.S.d.P. Stefan Hermann,
Fraktionsvorsitzender
Freie Wähler Fraktion Filderstadt


„Veröffentlichungen, auch auszugsweise, sind nur mit Genehmigung des Herausgebers gestattet.“

Werbeanzeigen